FC Porto Rückennummer

Der FC Porto gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Fußballmannschaften Portugals. Gegründet im Jahr 1893 kann das Spitzenteam auf eine über 120-jährige Geschichte zurückblicken. Sowohl national als auch international gehört der FC Porto zu den erfolgreichsten Mannschaften. Klar, dass viele Jungs aus der portugiesischen Nationalmannschaft hier spielen.

International konnten die Portugiesen bereits je einmal die Champions League, den Europapokal der Landesmeister, den UEFA-Cup und die Europa League gewinnen. National sieht es noch besser aus – insgesamt 28 Meistertitel und 15 Pokalsiege gehören zu den Erfolgen vom Verein aus der portugiesischen Hafenstadt.

Die aktuelle Primeira Liga Saison 2018/2019

In der Saison 2018/2019 liefert sich der FC Porto mit dem Erzrivalen Benfica Lissabon ein spannendes Rennen um die portugiesische Meisterschaft. Noch kurz vor Saisonschluss stehen die beiden Vereine punktgleich an der Spitze der Liga.

Антон Зайцев, Iker Casillas in 2018, CC BY-SA 3.0

Auch in der Champions League überstand der FC Porto souverän die Gruppenphase. Im Achtelfinale setzten sich die Portugiesen dann gegen den italienischen Vertreter vom AS Rom durch. Letztendlich musste der FC Porto im Viertelfinale gegen den von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool den Kürzeren ziehen.

Die Stars im Trikot vom FC Porto 2019

Als eines der Topteams Portugal zieht der FC Porto seit Jahren talentierte Spieler an. Auch wenn die portugiesische Liga nicht als Top-Liga gilt, haben verschiedene Stars den Weg über den FC Porto gemacht oder spielen noch heute bei diesem Verein.

In der Saison 2018/2019 gehört der junge und talentierte Brasilianer Eder Militao (Rückennummer 3) zu den Stars vom FC Porto. Mit einem Marktwert von 50 Millionen Euro gehört Militao zu den vielversprechendsten jungen Spielern in der Innenverteidigung.

Google Imagens, Éder Militão pelo Porto, CC BY-SA 4.0

Daneben sind es vor allem das Mittelfeld und die Offensive, die beim FC Porto zu begeistern wissen. Moussa Marega (Rückennummer 11), Vincent Aboukakar (Rückennummer 9) und Yacine Brahimi (Rückennummer 8) sorgen für offensive Gefahr.

Mit Jesus Corona (Rückennummer 17), Hector Herrera (Rückennummer 16) und Danilo Perreira (Rückennummer 22) ist der FC Porto darüber hinaus im Mittelfeld gut besetzt.

Das aktuelle FC Porto Trikot 2019

Quelle: New Balance

Das Heimtrikot der Saison 2018/2019 ist beim FC Porto von den blau weißen Vereinsfarben geprägt. Blau weiße vertikale Streifen dominieren das Bild des Jerseys von New Balance. In der Mitte prangt der Schriftzug des Sponsors altice, eines niederländischen Internetunternehmens.

Beim Auswärtstrikot haben sich die Verantwortlichen in dieser Saison für ein graues Trikot entschieden. Das gesamte Jersey ist in einem hellen Grau. Lediglich das New Balance Logo und der Sponsorschriftzug setzen gelbe farbliche Akzente. Zudem ist das Logo des FC Porto wie immer auf der linken Brustseite positioniert.